Agenda für den Zahlungsverkehr

Agenda für den ZahlungsverkehrDas Einkaufsverhalten der Menschen hat sich geändert, und aus diesem Grund wird es Zeit, dass sie auch in der Finanzbranche einiges ändert. Die großen Änderungen im Kaufverhalten der Kunden können am Finanzwesen nicht spurlos vorbeigehen. Vor einiger Zeit gab es von Seiten der Banken bereits einige Änderungen im Bereich Zahlungsverkehr. Aber diese Änderungen konnten nur ein Anfang sein. Mit der Transformation der Kernsysteme standen viele Unternehmen mit ihrer Finanzplanung und ihrem Geschäftskonto vor völlig neuen Herausforderungen. Diesen Herausforderungen galt es konsequent zu begegnen, um damit die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern oder wiederherzustellen. Einiges hat sich seitdem getan, aber noch nicht alle Unternehmen schaffen es aktuelle Trends und Entwicklungen in diesem Bereich in ihre Aktivitäten einzubeziehen. Das betrifft nicht nur den finanziellen Bereich, denn immer dann, wenn es finanzielle Probleme gibt ist auch der organisatorischer, regulatorische und technologische Bereich betroffen. Damit wird deutlich, wie sehr in einem Unternehmen alle Bereiche ineinander Übergreifen.

Viele Anbieter von Finanzsoftware haben dieses Problem erkannt und suchen gemeinsam mit ihrem Partner nach Lösungen. So ist es kein Wunder das Finanzsoftware immer komfortabler und umfangreicher wird, dabei aber auch übersichtlicher und leichter zu bedienen. Die Agenda für den Zahlungsverkehr kann nur dann umgesetzt werden, wenn alle Beteiligten verstanden haben, um was es geht und die Ziele umgesetzt werden können. Wichtige Fragen die dabei zu klären waren, sind zum Beispiel wie die Banken und der Versicherungsmarkt in der Zukunft darstellen werden. In diesem Zusammenhang sollte geklärt werden, welche Anforderungen auf die eigenen Kernsysteme zukommen und vor allem welche Rolle dabei der Begriff Cloud Computing spielt. Und natürlich muss für alle Beteiligten geklärt werden, was es im Zahlungsverkehr Neues gibt und wie sich SEPA auswirkt. Für Banken und den Versicherungsbereich ist auch wichtig, welche Architekturen in der Zukunft eine Rolle spielen werden.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid