Agenda zum Wachstum der Versicherungsbranche

Agenda zum Wachstum der VersicherungsbrancheAuch wenn der Begriff der „Agenda“ im politischen Kontext heutzutage recht oft durch unser Leben schwirrt, so wird trotzdem wohl nicht unbedingt jeder wissen, was eine Agenda ist. Die Bedeutung ist je nach Zusammenhang durchaus vielschichtig, jedoch gehen alle Definitionen in eine Richtung, nämlich in die der Übersetzung mit „Struktur, Programm, Konzept“.

Prognosen sind fast ebenso unmöglich wie die Steuerung durch ein durchdachtes Konzept

Es geht hier also um ein Konzept zum Wachstum der Versicherungsbranche – und somit um eine kaum zu bewerkstelligende Angelegenheit. Nur wenige Branchen sind nämlich in ihrer Entwicklung so schwer abzuschätzen wie die der Versicherungen. Wenn irgendjemand dazu in der Lage wäre, so könnte dieser Bereich unserer Wirtschaft deutlich präventiver und opportuner agieren und wäre in seiner Existenz nicht mehr so sehr vom allgemeinen Geschäftsklima Deutschlands, der Kaufkraft seiner Bevölkerung und deren Interesse am Abschluss von Lebensversicherungen abhängig.

2010 war ein gutes Jahr

Dessen ungeachtet sind Rückblicke auf ein bereits vergangenes Geschäftsjahr natürlich immer möglich. So konnte die Versicherungsbranche 2010 einen erfreulichen Zuwachs von 4,3 Prozent verbuchen – und dieser war im Wesentlichen auf das in jenem Jahr geradezu boomende Geschäft mit Lebensversicherungs-Policen gegen Einmalbeitrag zurückzuführen.

Wer nun angesichts eines derartigen Geschäftsberichts und des Stichpunkts Lebensversicherung denkt: „Rückkauf Lebensversicherung, aber wie? – Hier findet man Antworten.“, der liegt leider häufig ganz falsch. Stattdessen macht ein solcher Rückblick nur Zahlen publik und gibt zusätzlich an, wie sie zu erklären sind. In diesem Fall waren die Lebensversicherungen gegen Einmalbeitrag nur deshalb so aktuell, weil sie 2010 – und somit mitten in der Wirtschaftskrise – als besonders sichere und meist kurzfristige Wertanlage galten, mit denen die Versicherten oft deutlich höhere Zinsen erzielten als es bei der Bank möglich gewesen wäre.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid