Der Flughafen Wien-Schwechat

Der Flughafen Wien-Schwechat wurde 1938 als Militärflugplatz in Betrieb genommen und erst nach dem Zweiten Weltkrieg ersetzte er den Flughafen Aspern, der am östlichen Stadtrand von Wien lag und dessen Grund inzwischen als Bauplatz zur Verfügung steht. Wien-Schwechat ist der bekannteste und gleichzeitig größte Flughafen in Österreich und er verfügt über zwei Start- und Landebahnen und einen Terminal, der in vier Check-in-Bereiche aufgeteilt ist. Als Knotenpunkt für Flüge nach Osteuropa und in den Nahen Osten ist der Flughafen der größte Arbeitgeber der Region und 71 Fluggesellschaften bringen ihre Passagiere von hier aus zu insgesamt 179 Zielen. Der Kontrollturm, der bereits 1938 den Flugverkehr auf dem damaligen Militärflugplatz regelte, ist bis heute erhalten und diente bis 2009 als Unterkunft für die Feuerwache. Im Jahr 2011 fertigte der Flughafen mehr als 21 Millionen Passagiere ab und im Jahr darauf konnte man bereits auf eine Zahl von 22,1 beförderten Passagieren blicken.

Lage & Verkehrsanbindungen

Der Flughafen Wien liegt im niederösterreichischen Schwechat. Die Stadtgemeinde liegt 16 Kilometer östlich vom Zentrum Wiens und ist an das öffentliche Verkehrsnetz durch die S-Bahn angeschlossen. Von Wien Mitte aus zum Flughafen gelangt man mit der Linie 7 in 24 Minuten und das ist gleichzeitig auch die günstigste Variante der Anreise. Schneller erreicht man den Wiener Flughafen mit dem City Airport Train, denn hier fallen die Zwischenhaltepunkte weg und das spart 8 Minuten. Über die A4 und die Landesstraße 9 ist der Flughafen Wien-Schwechat ebenfalls zu erreichen.

Die PKW Stellflächen

Passagiere können am Flughafen ihre Fahrzeuge in den Parkhäusern 3 und 4 unterstellen oder die Freiluftstellplätze des Parkbereichs C nutzen. In Parkhaus 4 können 44 Reisebusse parken und dieser Parkplatz ist auch direkt von der Abflugebene aus zu erreichen. Insgesamt gibt es Stellflächen für  mehr als 23. 000 Fahrzeuge am Wiener Flughafen und es gibt auch Kurzzeitstellplätze, die auf Abflug- und Ankunftsebene verteilt wurden. Die überdachten Parkbereiche sind unterirdisch mit dem Terminal verbunden oder es gibt wettergeschützte Verbindungsbereiche.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid