Wofür ist eine Frachtführerhaftpflichtversicherung?

Wofür ist eine Frachtführerhaftpflichtversicherung?Wer Transporte für Dritte durchführt, muss für Schäden am Transportgut haften. Bei Transporten über 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht ist eine Frachtführerhaftpflicht Versicherung sogar Pflicht. Jeder Spediteur oder Frachtführer hat täglich die unterschiedlichsten Aufgaben zu bewältigen, sei es der Warentransport oder die Lagerhaltung. Viele bieten ihren Kunden auch logistische Zusatzleistungen an. Bei diesem vielfältigen Programm sollten die Haftungsrisiken nie vergessen werden. Denn auch bei optimaler Planung kann immer wieder etwas schiefgehen. Wird beim Be- oder Entladen die Ware der Kunden beschädigt, verlangt der Auftraggeber Entschädigung. Ohne eine Frachtführerhaftpflichtversicherung kann das für kleine aber auch große Unternehmen schnell den wirtschaftlichen Ruin bedeuten. Wichtig ist eine Frachtführerhaftpflichtversicherung daher für alle, die im Auftrag Dritter Waren gegen Entgelt transportieren.

Eine FrachtführerhaftpflichtVersicherung sollten alle Unternehmen abschließen, um weitreichende Folgen für ihr Unternehmen zu vermeiden. Denn die beförderten Güter sind immer einer Vielzahl von Gefahren ausgesetzt. Der Beförderer kann hierbei immer aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen zur Verantwortung gezogen werden. Je nachdem, um welchen Warenwert es sich handelt, kann das Größenordnungen erreichen, die von kaum einem Unternehmen ohne Versicherung aufgefangen werden können. Was versichert ist, hängt immer vom individuellen Versicherungsvertrag ab. Nützlich ist es Güterschäden und Vermögensschäden zu versichern. Hierbei sind Verlust und Beschädigung, Lieferfristüberschreitung und sonstiges Fehlverhalten mit eingeschlossen.

Wie die Frachtführerhaftpflichtversicherung jeweils zusammengestellt wird, hängt auch davon ab, in welchem Land die Fahrzeuge unterwegs sind. In der Regel besteht der Versicherungsschutz für das Transportunternehmen innerhalb Europas, wobei Transporte in die GUS-Staaten häufig nicht mit in den Versicherungsschutz eingeschlossen sind. Hier muss eine extra Versicherung abgeschlossen werden. Wer seine Transporte nur in einem bestimmten Radius versichern möchte, kann dies zwar tun, sollte dabei aber beachten, dass dann diese Grenze niemals überschritten werden darf. Andernfalls ist der Versicherungsschutz gefährdet. Die Beiträge für eine Frachtführerhaftpflichtversicherung richten sich immer nach den Kriterien, die für den Versicherungsvertrag relevant sind. Hier bei sollte man sich allerdings nicht nur am Preis orientieren, sondern vor allem darauf achten, welche Risiken versichert werden sollen.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid